DE · EN · PL · ES

Aufbereitung von Trinkwasser

 

In diesem Sommer berichtete die Presse erneut über akuten Wassermangel in der Region um Barcelona. Um so wichtiger wird bei Wasserknappheit die Schonung der vorhandenen Wasserreserven. Damit die notwendige Qualität im Bereich der Trinkwasserversorgung gewährleistet ist, bedarf es immer häufiger einer vorhergehenden, effektiven Technologie zur Wasseraufbereitung.

So auch in Borges del Camp (ca. 80 km westlich von Barcelona), wo das Trinkwasser durch ein hohes Nitrataufkommen aus der Landwirtschaft so hoch belastet ist, dass es vor der Verwendung behandelt werden muß.

[k]nord konnte nun die erste Anlage zur Elimination von Nitrat in Borges del Camp errichten und in Betrieb nehmen. Das hier realisierte Vorhaben ist das erste seiner Art in Spanien und besitzt somit Referenzcharakter.

Noch während der Einfahrphase konnte der Nitratgehalt bis unter die geforderten Grenzwerte reduziert werden. Das behandelte Wasser steht somit uneingeschränkt für die Trankwasserversorgung zur Verfügung.

Das deni[k]-Verfahren arbeitet mit einer hocheffizienten biologischen Denitrifizierungsstufe, gefolgt von einer nach-geschalteten physikalischen Reinigungsstufe.

Besonders erwähnt werden muß der deni[k]-Hochleistungs-Bioreaktor, in welchem ein speziell auf das Wasser abgestimmtes schwimmfähiges Granulat zum Einsatz kommt. Diese patentrechtlich geschützten Komponenten sorgen in ihrer Kombination für optimale Reinigungsergebnisse.

Der gesamte Aufbau der komplexen Anlage ist sehr kompakt, nahezu wartungsfrei und verursacht nur geringe Betriebskosten.

Dosierstation
SPS-Steuerung